Eigene Potenziale freisetzen

| von Vanessa Hampe, DES WAHNSINNS FETTE BEUTE

Begeisterung für das eigene Tun zu erleben, aber auch selbst in der Zusammenarbeit mit Kollegen und Teams andere Menschen zu begeistern, Kunden mit außergewöhnlichen Ideen, innovativen Strategien und Lösungsansätzen zu inspirieren und sie in spannenden Projekten beratend und begleitend zu mehr Unternehmenserfolg zu führen, ist das, was Vanessa, Beraterin und Projektmanagerin in der Attendorner Agentur DES WAHNSINNS FETTE BEUTE, an ihrem Job liebt.

Schon während ihrer Ausbildungszeit zeigte sich Vanessa als besonders wissbegierig und interessiert an der abwechslungsreichen Thematik und den unterschiedlichen Anforderungen der verschiedensten Branchen im Markt, betreute bereits selbstständig einige Kunden, bevor sie als Junior Projektmanagerin im Bereich Key Account startete. Über vielfältiges Allgemein- und Fachwissen zu verfügen und sich permanent weiterzubilden, empfindet die heutige Beraterin nicht nur als selbstbereichernd, sondern vor allem als Grundvoraussetzung, um in den zahlreichen Themenfeldern mitreden und professionelle Beratung leisten zu können. „Um Kunden fachlich zur Seite stehen und sie beflügeln zu können, über sich hinauszuwachsen, muss man selbst über einen hohen Grad an Fachkompetenz verfügen sowie auch selbst motiviert sein, ebenso Neues wie Großartiges auszuprobieren! Bei DWFB bin ich ein wichtiger Teil des Teams, berate und betreue anspruchsvolle Kunden, begleite Projekte von der Kalkulation bis zur Umsetzung. Täglich neue Erfahrungen zu machen in einem herausfordernden spannenden Umfeld, bedeutet für mich, mein Wissen weiter ausbauen und mich dadurch selbst weiter entwickeln zu können.“

Besonders herausfordernd findet die gelernte Kauffrau für Marketingkommunikation es, klassische, inzwischen längst ausgetretene, Marketingpfade zu verlassen und Geschäftspartnern neue Wege aufzuzeigen, sie in eine ganz andere Richtung zu führen, um sie mit moderneren, effizienteren Arbeitsweisen nach Art der New Work bekanntzumachen.

Im Dialog mit Kollegen und Unternehmen ermutigt die vierundzwanzigjährige Siegenerin, die sich selbst als Bindeglied und Kommunikatorin zwischen der Agentur und ihren Kunden versteht, immer wieder dazu, persönliche Stärken zu entdecken und eigene Potenziale freizusetzen, um Premium-Leistungen zu vollbringen und unternehmerische Ziele bestmöglich zu erreichen. „Heutzutage wird über emotionale persönliche Beziehungen verkauft und weniger über Produkte“, erklärt Vanessa. „Um Kunden für sich zu gewinnen, müssen Unternehmen umdenken. Die sogenannten customer touch points sind als Berührungspunkte mit Menschen zu verstehen, nicht mehr nur als Kontaktpunkte. Das verlangt Empathie und Emotionalität, die Wahrnehmung und Achtung des Gegenübers. Wer Kunden wirklich erreichen will, der muss sie berühren, ihnen zuhören, sie respektieren und wertschätzen, vor allem aber sie und ihre Wünsche ernstnehmen.“

In Gesprächen mit ihren Kunden erklärt Vanessa immer wieder, warum es wichtig ist, Potenziale freizusetzen und sich nicht nur mit Oberflächlichkeiten zu beschäftigen, sondern besser zum Kern des eigenen Business vorzudringen, um die eigene Unternehmensmarke zu finden.  „Eine gut positionierte Marke sollte stets als Kompass für alle Entscheidungen der Geschäftsführung dienen können!“

Mit dem Einstieg bei DWFB, so Vanessa, habe sie die Möglichkeit bekommen, noch einmal anders ins Thema Markenbildung einzusteigen, ihre Persönlichkeit zu entfalten und ihren Ambitionen freien Lauf zu lassen, selbst Potenziale freizusetzen. Jetzt könne sie dabei mitwirken, starke Marken von Unternehmen zu erkennen, aufzubauen und zu formen. Und jeden Tag dazulernen, denn Weiterbildung zu bekommen ist ihr genauso wichtig wie diese auch anderen zu vermitteln.

„Meine jetzige Arbeit hat mir noch einmal neue Perspektiven aufgezeigt, meine Sicht auf das, was wichtig ist, verändert. Hier in der Agentur für effektive Markenführung mit Fokus auf Familienunternehmen wird wirklich alles dafür getan, um insbesondere mittelständische Betriebe für die Zukunft vorzubereiten und daran gearbeitet, die Herausforderungen einer veränderten Arbeitswelt mit den richtigen Strategien in Erfolge umzuwandeln. Unternehmen mit außergewöhnlichen, ja … Wahnsinns-Methoden… frische Strahlkraft zu verleihen, das finde ich in höchstem Maße spannend, da möchte ich unbedingt mitmachen. Deshalb bin ich bei DES WAHNSINNS FETTE BEUTE. Und deshalb habe ich den besten Job der Welt!“

 

Vanessa Hampe ist Beraterin und Projektmanagerin bei DES WAHNSINNS FETTE BEUTE.

 

Die besten Jobs in der Kreativbranche gibt es übrigens bei connect-me-now.com!