Hot Job: Creative Technologist

| von Tobias Gebert, Kolle Rebbe

Das Branchen-Magazin W&V schrieb Ende 2018 „Diese drei neuen Berufe, sollten Sie sich merken". Einer davon: Creative Technologist. Vor rund zwei Jahren bin ich genau in dieser Position bei Kolle Rebbe eingestiegen.

Doch was macht eigentlich ein Creative Technologist?

Meine Aufgabe ist es, außergewöhnliche Ideen mit innovativer Technologie zu verbinden. Und kreative Wege zu finden, neue Technologien zu nutzen. Mein Ziel ist es, einzigartige Experiences zu schaffen. Ich beschäftige mich dafür täglich mit smarten Gadgets und Innovationen, etwa VR-Brillen, Apps oder KI. Meine Kollegen aus der Kreation kommen oft mit ersten Ideen auf mich zu und wir überlegen gemeinsam, ob man durch den Einsatz von Technologie Kommunikation neu und spannend umsetzen kann. Zentral ist dabei immer, eine richtig gute kreative Idee. Daraus versuchen wir dann ein emotionales, aufrüttelndes oder unterhaltsames Erlebnis zu machen. Wir haben bei Kolle Rebbe zudem eine gut ausgestattete Werkstatt eingerichtet, in der vom Lötkolben bis zum 3D-Drucker alles vorhanden ist, um neue Ideen auch einfach mal praktisch anzugehen.

Ein Projekt, bei dem uns das erfolgreich gelungen ist, haben wir gemeinsam mit unserem Kunden PETA umgesetzt. Hier stützt die Technologie die kreative Idee und macht daraus etwas Einzigartiges: die VR-Experience „Eye-To-Eye“. Auf völlig ungesehene Weise haben wir einen virtuellen Dialog zwischen Mensch und Tier geschaffen.

Wie wird man Creative Technologist?

Creative Technologist ist ein Beruf für Technikvisionäre, die gerne an der Schnittstelle zum Design arbeiten. Ich bin ursprünglich Designer, habe mich jedoch in Richtung Coding entwickelt. Eingestiegen bin ich erst in der Gaming-Branche und war als Tech Artist tätig. Dort habe ich meine Leidenschaft für Kreation richtig entdeckt und den Sprung in die Agenturwelt gemacht. Mich begeistert es, neue Gadgets zu testen, Technologien weiter zu entwickeln oder auf ungesehene Weise einzusetzen. Ich bin ein Tüftler, der ständig am Ausprobieren ist.

Ich bin immer mit offenen Augen an meine Jobs rangegangen, so haben sich oft neue Möglichkeiten entwickelt. Mein Tipp an alle Berufseinsteiger: Immer über den Tellerrand blicken. Selbst mit einer klassischen Ausbildung, stehen einem die Türen in alle Richtungen offen. Am besten man findet raus, wofür sein Herz schlägt und worin man gut ist. Dann wird’s auch nicht langweilig.

Tobias Gebert ist Creative Technologist bei der Agentur Kolle Rebbe

 

Täglich neue spannende Jobs in Agenturen gibt es bei CONNECT-ME-NOW.