Mit 100 Gründen zum Traumjob

| von Cara Shikura

DDB Düsseldorf präsentierte auf der diesjährigen Karrieremesse adday/adnight Düsseldorf eine Plakatkampagne. Unter dem Hashtag #WarumDDBDarumDDB wurden 100 Gründe gezeigt, die für eine Bewerbung bei der Agentur sprachen. Dort lernte auch die damalige Studentin Cara Shikura ihre Wunschagentur kennen. Inspiriert von der Kampagne entwickelte Cara ein eigenes Instagramprofil #WarumCaradarumCara und gestaltete 100 persönliche Gründe, warum sie die geeignete Kandidatin für ihren Traumjob als Junior Art Direktorin bei DDB Düsseldorf ist. Und ihr Einsatz und ihre Kreativität zahlten sich aus - Cara arbeitet seit September für DDB

1. Warum bist du zu adday/adnight nach Düsseldorf gegangen?

Cara: Ich war gerade dabei, meine Bachelorarbeit zu schreiben, dementsprechend kurz vor meinem Studienabschluss und wollte mich sowieso bald bewerben. Ich wusste, es ist die beste Möglichkeit, sich selbst zu präsentieren, da man vor Ort sein Portfolio den Art-Direktoren und Recruitern zeigen kann und schnell neue Kontakte zu Agenturen knüpfen kann.

2. Wie bist du auf die adday/adnight Karrieremesse aufmerksam geworden?

Cara: Bei Instagram und Facebook folge ich den GWA Accounts, aber auch dadurch, dass viele Freunde und damalige Arbeitskollegen bei der Veranstaltung zugesagt haben.

3. Was hat dir der Besuch der Karrieremesse für die Kommunikationsbranche gebracht?

Cara: Was können Bewerber von einer Teilnahme erwarten? Ich konnte die Agenturen kennenlernen, mich mit Art-Direktoren austauschen und ihnen meine Fragen stellen. Durch das „Speed Dating“, welches ich u. a. mit DDB hatte, bekam ich einen ersten konkreten Eindruck, wie mein Portfolio bei Kreativen ankommt – dieser positive Zuspruch war meine Motivation. Und letztendlich verhalf mir der adday zu einem Job in meiner Wunschagentur.

Für Bewerber ist es gerade spannend, da sie einen vielfältigen Einblick in die Branche bekommen. Zudem haben sie die Möglichkeit, auf viele interessante Menschen zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen und ihnen alle ihre Fragen zu stellen. Und es gibt zahlreiche spannende Stände – denn die Agenturen lassen sich immer großartige Sachen einfallen.

4. Was hat dich bewogen, dich so bei DDB zu bewerben?

Cara: Meine Freundin Kathi (Copywriterin) gab mir den Tipp, noch mit einer zusätzlichen kreativen Idee aufzufallen, die sich von anderen Bewerbungen abheben würde. Mir war bewusst – wer bei einer großen Agentur wie DDB durchstarten möchte, sollte über eine klassische Bewerbung hinausdenken. Instagram war für meine Bewerbung und meine Idee die richtige Plattform, da ich dadurch zeigen konnte, dass ich auch in digitalen Kampagnen denken kann. Dazu kommt, dass hier in NRW viele talentierte Menschen Kommunikationsdesign studieren. Die potenzielle Bewerberkonkurrenz war daher recht groß.

5. Welche Schwierigkeiten haben junge Hochschulabsolventen wie du beim Einstieg in die Kommunikationsbranche?

Cara: Vielen Studenten fehlt bis dato die Berufserfahrung, da sie sich zum Beispiel während des Studiums lieber für ein internes Uni-Projekt als für ein Praktikum entscheiden. Oder in einem Café kellnern, anstatt in einer Agentur als Werksstudentin zu arbeiten. Oftmals nutzen sie aber auch die Teilnahmemöglichkeiten an Hochschulwettbewerben nicht wie z. B. der GWA Junior Agency. Alles in allem fehlt vielen Studenten dadurch der realistische und persönliche Eindruck von der Branche.

Deshalb wissen auch viele Studenten nicht, was sie im späteren Berufsalltag konkret erwartet und in welche Art von Agentur es sie überhaupt hinzieht. „Ich weiß noch nicht, ob ich in einer großen Werbeagentur arbeiten möchte“ ist der Satz, den man von Kommilitonen immer wieder hört. Dadurch scheitert es oft an der Unwissenheit, was es denn für unterschiedliche Agenturen und Disziplinen gibt.

6. Du arbeitest ja jetzt schon seit September bei DDB. Wie gefällt es dir dort und haben sich deine Erwartungen erfüllt?

Cara: Absolut! Der beste Garant für Zufriedenheit ist meiner Meinung nach die Frage, ob man jeden Tag gerne zur Arbeit geht. Und ich gehe jeden Tag gerne zur Arbeit. Auch montags.

Das wird definitiv durch ein ganz tolles Team, spannende Jobs und dem einen oder anderen Stück Kuchen ausgemacht. Der familiäre und menschliche Grundsatz war mir von Anfang an am wichtigsten. Es ist toll, dass hier jeden Tag aufs Neue zu entdecken.

Cara Shikura ist Junior Art Director bei DDB

Am 18. Oktober findet adday/adnight zum ersten Mal in Berlin statt. Alle Infos gibt's unter: http://adday-adnight.net/Berlin