Informationen

Informationen zu Corona

Hier erhalten Agenturen Informationen und rechtliche Hilfestellungen für den Umgang mit Corona.

Staatliche Finanzhilfen

Auf Landesebene wurden zahlreiche Soforthilfeprogramme aufgelegt. Agenturen, die sich unmittelbar durch die Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden auf verschiedenen Wegen unterstützt: mit einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschüssen, Förderkrediten, Beteiligungskapital, Darlehen und Express-Bürgschaften. Die Soforthilfen des Bundes lassen die Agenturen mit 10 bis 249 Mitarbeitern in weiten Teilen außen vor. Deshalb sind die Zuschüsse in vielen Bundesländern besonders interessant, da sie auch von Agenturen mit bis zu 50 und teilweise 100 Mitarbeitern genutzt werden können. Die Staatshilfen nach Bundesländern sortiert finden Sie hier.

 

Da die Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung bisher vor allem Kleinst- und Großunternehmen berücksichtigen, hat der GWA Minister Peter Altmaier in einem offenen Brief gebeten, die Hilfspakete auch für mittelständische Agenturen zu öffnen.

Allgemeine Informationen

Wo erhalte ich aktuelle Informationen? Wie reagiere ich bei einem Verdachtsfall in der Agentur oder bei infizierten Mitarbeitern? Wer kommt für Ausfälle auf, wenn ein Auftrag wegen des Corona-Virus unter Berufung auf "höhere Gewalt" platzt? Die DIHK gibt hier einen Überblick.

Unter den folgenden Links finden sich weitere allgemeine Ratschläge zum Umgang mit dem Virus. 

 
 

Webinar am 26.03.2020 "Recht in Zeiten von Corona ... es geht weiter!"

 
Hier gibt es Informationen und zahlreiche Tipps aus dem Webinar zum Download.

Informationen zum allgemeinen Vertragsrecht

Aktuelle rechtliche Fragen und Antworten auf einen Blick der Winterstein Rechtsanwälte und FECHNER Rechtsanwälte.

PDF Download Aktuelle rechtliche Fragen und Antworten auf einen Blick

PDF Download RA Fechner zu Corona und Vertragserfüllung

Informationen zum Arbeitsrecht

Weitere vielfältige Informationen von Arbeitsrechtsexperten zum Umgang mit dem Corona-Virus gibt es auch im Themenspecial DER BETRIEB

Spezielle Hinweise zu den arbeitsrechtlichen Folgen einer Pandemie wie dem Corona-Virus hat die Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände BDA in diesem Merkblatt zusammengestellt. Wann ist es sinnvoll, Mitarbeiter verstärkt im Homeoffice arbeiten zu lassen? Wann sollten Messen oder Geschäftsreisen besser verlegt werden?

PDF Download Merkblatt Arbeitsrechtliche Folgen der Pandemie

 

Vorlage für eine Bescheinigung für Mitarbeiter im Fall einer Ausgangssperre

Die Agentur kann ihren Mitarbeitern im Fall einer Ausgangsbeschränkung eine Bescheinigung ausstellen. Vollständige Ausgangssperren sind ja noch nicht festgelegt worden und so geht es um die Fälle, in denen einzelne Mitarbeiter noch in der Agentur arbeiten sollen.

Eine gute Vorlage für solch eine Arbeitgeberbescheinigung bietet unser Partnerverband vbw als Download.

 

Update: Möglichkeit zur Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Für Unternehmen in ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten besteht die Möglichkeit, die Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen zu beantragen. Frist für die Antragsstellung bei den Krankenkassen bzw. Einzugsstellen ist der 26. März 2020. Stellen Sie daher schnellstmöglich den Antrag! Hier gibt es die Informationen.

Datenschutz

Die zunehmende Ausbreitung von Corona führt auch zu spontanen Veränderungen der Beziehungen gegenüber den Mitarbeitenden und Besuchern. AGOR AG und die Rechtsanwaltskanzlei AGOR legal geben hier Informationen über datenschutzrechtliche Implikationen und erste Hilfestellungen für die Praxis:

PDF Download Datenschutzrechtliche Implikationen von Corona 

PDF Download Fragebogen für Besucher*innen und Mitarbeiter*innen

PDF Download Regelungen Mobile Office Mitarbeiter*innen

 

Zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat die Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD) e.V. hier eine Linksammlung zu aktuellen Beiträgen erstellt.

Homeoffice, mobiles Arbeiten & Reisen

Wann dürfen Dienstreisen ins Ausland verlangt werden? Wo endet das Weisungsrecht des Arbeitgebers? Wo finde ich das Handbuch "Betriebliche Pandemieplanung", um meine Agentur u.a. mit Checklisten auf den Notfall vorzubereiten? Was gilt bei Arbeitsausfall durch den Corona-Virus? Wann trägt der Arbeitgeber das Betriebsrisiko? Wann muss die Vergütung weitergezahlt werden? Wann kann die Zahlung von Kurzarbeitergeld beantragt werden? Zu all diesen Themen hat die IHK München hier sinnvolle Informationen zusammengestellt.

Worin genau liegt der Unterschied zwischen Homeoffice und Mobilarbeit? Ein Überblick u.a. über Arbeitszeit, den Daten- und den Arbeitsschutz sowie zu den Vor- und Nachteilen der beiden Modelle finden Sie hier.

16 Punkte zum Thema Homeoffice mit besonderen Corona-Hinweisen: u.a. Anweisungen, rechtliche und vertragliche Regelungen, Arbeitszeit, -schutz, Betriebsgeheimnisse, Datenschutz und Beendigung. Die wichtigsten Regelungen im Überblick finden Sie hier.

Hier finden sie eine Zusatzvereinbarung zum Homeoffice zum Download.

Kurzarbeit & Kurzarbeitergeld

Kurzarbeit ist ein gutes Mittel, um in schwierigen Zeiten die Liquidität der Unternehmen und Arbeitsplätze zu sichern. Die Bundesregierung will für Unternehmen, die von der Corona-Pandemie betroffen sind, die Konditionen der Kurzarbeit verbessern und den Zugang erleichtern. Die Hürden für Kurzarbeitergeld werden gesenkt und die Sozialversicherungsbeiträge werden von der Bundesagentur für Arbeit vollständig erstattet. Unser Partnerverband VBW bietet auch Webinare zu diesem Thema am 30. Und 31. März und am 2. und 4. April an, an denen GWA Mitglieder teilnehmen können: https://www.vbw-bayern.de/vbw/Home/index.jsp unter „Veranstaltungen“.

PDF Download Anschreiben des VBW Präsidenten inkl. Anmeldung zu Webinaren

PDF Download Merkblatt Kurzarbeit Coronavirus

 

Hier geht es zur Einstiegsseite der Arbeitsagentur zum Kurzarbeitergeld u.a. mit dem Link zum „Merkblatt 8a – Kurzarbeitergeld“ (ausführliche 40-seitige Broschüre; im Downloadbereich).

 

Hilfe für Arbeitgeber bei Arbeitsausfall durch Corona (Kurzarbeitergeld)

Was ist bei der Beantragung von Kurzarbeitergeld zu beachten (nach der neuen Gesetzeslage, die voraussichtlich in der ersten Aprilhälfte 2020 in Kraft tritt)? Mit Links zu den Online-Formularen der Arbeitsagentur: Anzeige über Arbeitsausfall, Antrag auf Kurzarbeitergeld. Muster für eine Einverständniserklärung der Arbeitnehmer zur Einführung von Kurzarbeit.

www.etl-rechtsanwaelte.de 

Die Bundesagentur für Arbeit appelliert an alle Arbeitgeber, insbesondere zur Sicherstellung der Qualität der Anträge beizutragen. Dazu hat ein mit der Bundesagentur für Arbeit abgestimmtes Erklärvideo mit Tipps zum Ausfüllen produziert:  www.vbw-bayern.de/kug_ausfuellhilfe.

Kann Kurzarbeit einseitig angeordnet werden? Wenn der Arbeitnehmer der Einführung von Kurzarbeit nicht zustimmt: kann bzw. muss diesem Arbeitnehmer gekündigt werden? Muss die Arbeitszeit für alle Beschäftigten gleichmäßig gekürzt werden?

Fragen und Antworten zum Kurzarbeitergeld gibt es hier.

Wie wird ein Antrag auf Kurzarbeit gestellt? Unter welchen Bedingungen kann Kurzarbeitergeld erstattet werden? Wie kurzfristig lässt sich Kurzarbeit einführen? Wie viel Geld kriegen Arbeitnehmer bei Kurzarbeit (mit zwei SEHR verständlichen Berechnungsbeispielen!)? Für wen kann keine Kurzarbeit beantragt werden? Wie sind Gehalt, Urlaub und Überstunden bei der Kurzarbeit geregelt?

https://www.arbeitsrechte.de/kurzarbeit/

Betriebliche Altersversorgung

Eine mögliche Konsequenz der aktuellen Pandemie kann für viele Unternehmen und Mitarbeiter Kurzarbeit sein. Dadurch kann es für die Beschäftigten zu finanziellen Engpässen kommen, die eine Anpassung ihrer Vorsorgeverträge notwendig machen. Unser Kooperationspartner CPP hat eine Hotline eingerichtet für Antworten rund um die betriebliche Altersversorgung. Hotline: 040-6963510-70. Die Hotline ist täglich von 10:00h bis 13:00h erreichbar.

Wirtschaft und Arbeiten

Im Podcast On the Way to New Work gibt es ab sofort täglich um 11 Uhr einen Livestream zu den Auswirkungen von Corona auf Arbeit und Wirtschaft. Ziel ist es jetzt dabei zu helfen, dass nicht alles zum Erliegen kommt und wir dennoch in der Lage sind, Arbeit, Familie und Krisenmanagement unter einen Hut zu bringen. 

Hier geht’s zum Livestream.

 

Auch die Agenturbranche ist von den Auswirkungen des Corona-Virus massiv betroffen. Bei 81 Prozent der GWA Agenturen wurden deswegen Projekte kundenseitig bereits abgesagt oder verschoben. Über die Hälfte der Agenturen erwartet für das laufende Jahr Umsatzeinbrüche, so eine aktuelle Umfrage des Branchenverbandes GWA.

 
 
26. März 2020, 15 Uhr

26. März 2020, 15 Uhr

Corona Agentur Hangout - rechtliche Aspekte

Agenda

+ Einführung von GWA Anwalt Martin Bonelli zu den Auswirkungen im Arbeitsrecht und zur Kurzarbeit
+ Informationen von Rechtsanwalt Georg Fechner zu den Auswirkungen auf die Verträge mit Kunden und Dienstleistern
+ Erfahrungsaustausch unter den Agenturen
 
Die Teilnahme ist kostenfrei.
 
Für: Geschäftsführer*innen, Personalverantwortliche und Juristen in Agenturen 
 
Bei Rückfragen können Sie sich an jessica.friedrich@gwa.de wenden.
 
Hier gibt es Informationen und zahlreiche Tipps aus dem Webinar zum Download.

Wöchentliche Updates zu Corona

Die wichtigsten News und Informationen für Agenturen zu Corona gibt es ab sofort auch jede Woche donnerstags in unserem Newsletter. Wer das nicht verpassen will, sollte sich hier anmelden.

Ansprechpartner

Martin Bonelli

Martin Bonelli

Tel.:069 - 256008 - 16
E-Mail:martin.bonelli@gwa.de
Position:Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt)