Presse

Agenturmeldungen

wob, Viernheim
 

Neue Markenstory

Die DKB positioniert sich als #geldverbesserer.

Für viele ist Nachhaltigkeit die zeitgeistige Suche nach Haltung, für die Deutsche Kreditbank AG (DKB) seit vielen Jahren zentraler Grundpfeiler des Handelns. Zeit, das zu kommunizieren.

Bereits im Jahr 1996 hat die DKB ihr erstes Windrad finanziert, gefolgt von der ersten Biogasanlage 1998 und der ersten Kita 2002. Bis heute hat die DKB den Bau von 1.050 Kitas und Schulen unterstützt und ist der größte Kreditgeber für erneuerbare Energien in Deutschland. 

Mit dem #geldverbesserer betont die DKB ihr nachhaltiges Engagement in Form einer vielseitigen Markenkampagne. Strategie, Konzeption und Umsetzung der Kommunikation kommt von der Stamm-Agentur Jung von Matt/NECKAR, die auch die Medienkanäle eng miteinander verzahnte – vom TV-Spot, über Online Pre-Rolls und Bumper Ads bis hin zu regionalen Out-Of-Home-Plakaten in 14 deutschen Großstädten. Die Kampagne zeigt: Jeder kann seinen Beitrag zu einer nachhaltigen Gesellschaft leisten und mit einem einfachen Kontowechsel zum #geldverbesserer werden. 

DKB Manifestfilm "Wir machen dein Geld besser"
https://www.youtube.com/watch?v=vU-EijsnM8Y

DKB #geldverbesserer erneuerbare Energien 20s
https://www.youtube.com/watch?v=qroQrZQuQwg

DKB #geldverbesserer Kitaplätze 20s
https://www.youtube.com/watch?v=4U_LItFTjfE 

Wer bei der DKB ein Konto anlegt, tut etwas Gutes – denn während die mehr als 4,1 Millionen Kunden ihr Geld gerade nicht brauchen, ermöglicht die Bank damit nachhaltige Projekte ihrer Geschäftskunden. 84 Prozent der Bilanzsumme vergibt sie als Kredite in Deutschland - und das vorrangig für grüne und soziale Finanzierungsprojekte.

„Nachhaltigkeit liegt in unserer DNA. Seit mehr als 20 Jahren finanzieren wir das, was Menschen zum Leben brauchen: Wohnraum, Schulen und Kitas, Krankenhäuser, Lebensmittel, ÖPNV, Wasser und Energie. Der #geldverbesserer ist aber auch ein klares Marken-Statement der DKB in Richtung Zukunft. Das Thema Nachhaltigkeit ist und wird ein wesentlicher strategischer Baustein unserer Unternehmensstrategie sein und damit auch ein klares Bekenntnis zu einer nachhaltigen Unternehmensführung und Produktgestaltung," sagt Stefan Unterlandstättner, Vorstandsvorsitzender der DKB. 

Der #geldverbesserer spricht Menschen an, die Wert auf nachhaltiges Handeln legen, dafür aber nicht tief in die eigene Tasche greifen wollen. Für sie gibt es bei der DKB das Konto mit kostenloser Kreditkarte. Damit unterstützen sie ganz unkompliziert und ohne zusätzlichen Aufwand die Energiewende.

 „Gemeinsam mit den KollegINNen von Netzeffekt haben wir alle Markenaktivitäten entlang eines Funnels eng mit den Vertriebsaktivitäten verknüpft, denn schließlich möchten wir die Positionierung wachküssen und gleichzeitig möglichst viele neue #geldverbesserer für die DKB gewinnen“, so JvM-Geschäftsführer Daniel Adolph. 

DKB: Globale Ziele im Finanzmarkt
Mit der Markenkampagne will die DKB darüber hinaus auch ihre Position als nachhaltigste Bank unter den Top-16-Banken des Landes weiter ausbauen und ebenso globale Ziele unterstützen. „Neben der eigenen Markenschärfung, möchten wir als DKB mehr Bewusstsein für das Thema Nachhaltigkeit im Finanzmarkt schaffen und vermitteln, dass Banken zu globalen Klimazielen sowie den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen durch Finanzierungsprojekte maßgeblich beitragen können“, erläutert Marketingleiterin Jane de Vries. In ihrem Team betreuen Simone Pfeil und Marcel Schwarzkopf als Projektleitung die Kampagne. Ausgespielt wird sie im Zeitraum vom 12.08.2019 bis 22.09.2019.

Verantwortlich bei DKB
Simone Pfeil und Marcel Schwarzkopf (Projektleitung)

Leadagentur
Jung von Matt/NECKAR

Performanceagentur: netzeffekt. Filmproduktion TVC: Markenfilm Berlin (Executive Producer: Robert Tewes, Regie: Benjamin Brettschneider). Filmproduktion Manifestfilm: The Shack. Sound Branding: HearDis!

Die DKB positioniert sich als #geldverbesserer.