Presse

Agenturmeldungen

wob, Viernheim
 

Haunted by a Llama? Wie Bosch und Jung von Matt/NEXT ALSTER ein Lama-Drama beenden.

Ein Mann wird verfolgt. Grundlos, so scheint es. Doch überall, wo er sich aufhält, stellt ihm sein Peiniger nach. Der Mann ist erst verwirrt, später fast panisch. Kein Wunder, schließlich ist sein penetranter Verfolger kein Mensch, sondern ein spuckfreudiges Lama.

Diese verstörende Geschichte, die sich tagtäglich im Leben vieler Menschen abspielen könnte, wurde jetzt von Bosch Automotive Aftermarket und Jung von Matt/NEXT ALSTER im Stil eines Thrillers verfilmt. Die Zuschauer sehen, wie das Lama zuerst am Arbeitsplatz des Mannes, einer Bank, auftaucht und dort gegen die Scheibe spuckt, die ihn von seinen Kunden trennt. Auf dem Weg nach Hause kann er seinen tierischen Verfolger nicht abschütteln und es kommt zu weiteren Spuckattacken. Schließlich flüchtet der Mann an den einzigen Ort, der ihm Sicherheit verspricht: in sein Auto. Dort kommt es dann zum ultimativen Showdown zwischen Mensch und Lama. 

Mit dem 80-sekündigen Film, der im Internet zu sehen sein wird, sollen die leistungsstarken Wischblätter der Marke weltweit auf skurrile, aber einprägsame Art beworben werden. Das Lama wird dabei zum Key Visual der Kampagne. Neben der Verbreitung in den Sozialen Medien werben lebensgroße Aufsteller, Postkarten und Give Aways mit dem Tier und dem passenden Kampagnensatz: „Haunted by a Llama?“

David Leinweber, Group Creative Director bei Jungvon Matt/NEXT ALSTER dazu: „Schlechtes Wetter und schlecht gelaunte Lamas haben eins gemeinsam: Nur leistungsstarke Wischblätter von Bosch werden mit ihnen fertig. Wir freuen uns sehr, dass der Kunde Mut bewiesen und an das Potential dieser schönen Idee geglaubt hat.“

Der Kurzfilm wurde von Markenfilm Hamburg mit Regisseur Matthew Swanson inszeniert. Kurzformate im Stil von Trailern werden zusätzlich in den sozialen Medien eingesetzt. Für Jung von Matt/NEXT ALSTER, die sich mit dem Konzept in einem Pitch durchsetzen konnte, ist die Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich Automotive Aftermarket neben der 
Like-a-Bosch-Kampagne für die Zentralkommunikation und der YouSeries-Kampagne für Bosch Power Tools das dritte Engagement für den Stuttgarter Konzern.

Verantwortlich bei Bosch
Ulrich Thiele (Senior Vice President Product Area Automotive Aftermarket), Olaf Schuette (Director Marketing), Simone Hensler (Communications Manager Business Unit), Maren Kästle (Communications Manager)

Verantwortlich bei Jung von Matt/NEXT ALSTER
Andreas Ernst, (Managing Director), Max Lederer und Thim Wagner (Executive Creative Directors), David Leinweber (Group Creative Director), Jan Anderßen (Head of Client Services), Anahita Ghanizadeh, Natascha Kuehn (Copywriters), Max Kuntscher (Junior Art Director), Tim Kuphaldt (Senior Project Manager), Felix Mindermann (Junior Project Manager), Johannes Haverkamp (Film Producer)

Haunted by a Llama? Wie Bosch und Jung von Matt/NEXT ALSTER ein Lama-Drama beenden.