Presse

Agenturmeldungen

wob, Viernheim
 

Jung von Matt/NECKAR stattet Wüstenrot mit neuem Claim und Markenauftritt aus.

Mitte September heißt es: Start frei für „Wohnen heißt Wüstenrot“. Mit neuem Claim und Markenauftritt hebt sich der Erfinder des Bausparens ganz bewusst von der häufig wirklichkeitsfremden Immobilien-Kommunikation vieler Wettbewerber ab. Denn Wohnen heißt heute: Wohnungsnot und Mietpreiswahnsinn. Wohnen ist das Thema der Stunde, das die Menschen in Deutschland bewegt und auf die Straße treibt. Wüstenrot gibt den Sorgen und Bedürfnissen eine Stimme. Und bietet Antworten zu allen Fragen rund ums Wohnen. 

Wohnen heißt heute, viel suchen, fast nichts finden. Große Nachfrage und kleines Angebot. Warteschlagen bis auf die Straße und Preise bis zum Mond. Wohnen heißt aber auch: es war noch nie so bunt und vielfältig wie heute. Mit neuen Möglichkeiten, wie Wohnen auf Zeit, Shared Flats, Baugemeinschaften oder historisch niedrigem Darlehenszins. 

Wüstenrot hat sich in den letzten Jahren konsequent von einer Bausparkasse zum umfassenden Experten für alle Themen rund ums Wohnen entwickelt: Mit leistungsfähigen Produkten, wie das in Wohnsparen umbenannte Bausparen sowie individuellen Services für jeden Kunden. Mit dem Aufbau der Wüstenrot Wohnwelt in Kooperation mit Immobilienscout24. Mit der Immobilien-Maklergesellschaft Wüstenrot Immobilien sowie dem Bauträger Wüstenrot Wohn- und Städtebau. Der neue Markenclaim bringt diese Wohn- Expertise auf den Punkt: Wohnen heißt Wüstenrot.

Carmen Wittmer, Marketingleiterin Wüstenrot: „Der neue Markenauftritt zeigt Haltung und verankert unsere Unternehmenswerte der ersten Stunde. Unser Gründer Georg Kropp hat aus fester Überzeugung und sozialer Verantwortung gehandelt. Er war überzeugt, dass Wohneigentum die Lösung vieler sozialen Probleme ist. Hilfe zur Selbsthilfe. Damals wie heute. Wüstenrot hat Lösungen für die aktuelle Wohnsituation. Höchste Zeit darüber zu sprechen. Höchste Zeit, Wohnen im Markenclaim wörtlich und inhaltlich zu besetzen.“

#wohnenheisst seit fast 100 Jahren Wüstenrot.1921 hat der Gründer von Wüstenrot, Georg Kropp, das „Crowdfunding“ erfunden. Nur nannte er es anders: nämlich Bausparen. Er hat die Probleme der Zeit erkannt und aus sozialer Verantwortung gehandelt. Durch gemeinsames Sparen wurde so Hilfe zur Selbsthilfe. Bis heut ist Wüstenrot seinen Grundsätzen treu. So war es ein logischer Schritt, das Wohnen auch kommunikativ neu zu erfinden. Und an die Bedürfnisse unserer Zeit anzupassen.

#wohnenheisst Türen und Augen öffnen. Die Markenkampagne füllt den neue Wüstenrot- Claim mit Leben. Es wird gezeigt, was Wohnen alles heißt und wie vielfältig es ist. Unter dem Hashtag #wohnenheisst kann jeder selbst zeigen und schreiben, was es für ihn heißt.

#wohnenheisst gemeinsam für eine starke Marke. Für die Konzeption und Umsetzung des neuen Markenauftritts zeigt sich Jung von Matt/NECKAR verantwortlich. Daniel Adolph, Geschäftsführer Beratung/Strategie sagt: „Wir sind stolz, den Kunden nach 10 Jahren

Zusammenarbeit im Pitch neu überzeugt zu haben. Und jetzt eine Kampagne zu launchen, die genau die Zeichen der Zeit trifft.“

Neben einer Vielzahl an Motiven, die mit dem Fotografen Tobias Gromatzki umgesetzt wurden, bildet der große Kampagnenfilm mit mehreren Cut-Downs die Basis der Kommunikation. Die Filmproduktion wurde von Markenfilm Berlin begleitet. Regie führte Joachim Zunke.

Verantwortlich bei Wüstenrot
Carmen Wittmer (Leitung Marketing), Clemens Kaiser (Brand Manager), Ellen Kaplan (BrandManager), Thomas Grötzinger (Leiter Marke), Suzana Nauerz (Standortmarketing), RalfNikolayczyk (Konzeption)

Verantwortlich bei Jung von Matt/NECKAR
Hendrik Schweder, Tassilo Gutscher (Creative Director), Gerd Seemüller (Text), Matteo Pozzi (Senior Art Director), Alexander Schnaible (Art Director), Darek Stoehr (Senior Producer), Daniel Adolph (Managing Director), Melanie Schall (Client Service Director), Alexander Binder (Planning), Bastian Rolle (Project Manager).

Verantwortlich bei Markenfilm
Robert Tewes (Executive Producer, Managing Director), Fabio Becker (Producer), Lilly Lippstock (Assistant Producer)

Regie & Kamera: Joachim Zunke
Fotograf: Tobias Gromatzki
Musik: Jörg Hüttner

Jung von Matt/NECKAR stattet Wüstenrot mit neuem Claim und Markenauftritt aus.