Presse

Agenturmeldungen

wob, Viernheim
 

Studie zu Frauenkarrieren in der Sportbranche veröffentlicht

Kaum Spielmacherpositionen für Frauen: Jung von Matt/SPORTS und Odgers Berndtson gründen Initiative Equal Play

Jung von Matt/SPORTS, Deutschlands führende Sportmarketingagentur, hat zum heutigen Internationalen Mädchentag die Initiative Equal Play für mehr Gleichberechtigung in der Sportbranche ins Leben gerufen. Mit Equal Play wird unter anderem eine Plattform etabliert, die Frauen im Sportgeschäft das Netzwerken ermöglicht, Aufmerksamkeit für ihre Themen schafft und fortan aktuelle Entwicklungen beleuchtet.

Zum Start der Initiative hat Jung von Matt/SPORTS gemeinsam mit der Personalberatung Odgers Berndtson in einer neuen Studie den Status Quo von „Frauenkarrieren in der Sportbranche“ offengelegt. Darin wurden durch Experteninterviews und einer Online-Umfrage Karrierewege von Frauen analysiert, die derzeit in verschiedenen Führungspositionen in Vereinen oder Verbänden tätig sind, sowie Herausforderungen aufgezeigt, die ihnen auf dem Weg dahin begegnet sind. Die Ergebnisse und Beobachtungen regen zu einem notwendigen strukturellen Wandel der Sportbranche an.

Die Ergebnisse der Studie legen folgende begründete Thesen offen:

  • Frauen bieten einen bedeutenden Mehrwert für die Sportbranche
  • Frauen sind in Führungspositionen in der Sportbranche drastisch unterrepräsentiert
  • Frauen wird der Zugang zu Führungspositionen in der Sportbranche erschwert
  • Fehlende Kompetenzvermutung schließt Frauen für Führungspositionen im Ressort „Sport“ oftmals von vornherein aus
  • Männerdominanz erschwert Zugang zu etablierten Netzwerken 
  • Die vorherrschenden Arbeitsbedingungen erschweren die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die gesamte Studie und das Thesenpapier sind verfügbar unter: www.equal-play.de

Katja Kraus, Gründungsgeschäftsführerin von Jung von Matt/SPORTS:
„Der Sport lebt grundsätzlich von Vielfalt und Buntheit. Leider zeigt sich das noch nicht in den Führungsetagen der Branche. Es gibt zu wenige Frauen an der Spitze von Verbänden und Vereinen, dabei ist der ökonomische und kulturelle Gewinn durch Diversität längst nachgewiesen. Für die Sportbranche braucht es Verantwortungsträger und Vorbilder, die einen Wandel anstoßen. Unsere Initiative Equal Play soll ihren Beitrag dazu leisten.“ 

Ewald Manz, Partner bei Odgers Berndtson: 
„Wir müssen die Attraktivität von Spitzenjobs im Sport-Business für Frauen steigern. Aus der Studie geht hervor, dass Frauen nicht nur bereichernd für die Branche sind, sondern auch Führungsverantwortung übernehmen möchten. Da es nach wie vor leider noch Hindernisse gibt, wird es daher wichtig sein, dass die Arbeitgeber sich diesem Thema weiter annehmen und die Voraussetzungen schaffen, um diverse Persönlichkeiten zu gewinnen, die in ihrer Gesamtheit einen Mehrwert für den Unternehmenserfolg leisten.“

Was bedeutet die Initiative Equal Play?
Equal Play ist eine Initiative von Deutschlands führender Sportmarketing Agentur Jung von Matt/SPORTS für Frauen im Sport. Equal Play steht für Diversity und Gleichberechtigung im Sport. Der Sport lebt von seiner bunten Vielfalt. In den Führungsgremien des Sports repräsentiert sich diese Vielfalt aktuell nicht. 

Zum Auftakt beschäftigt sich die Initiative Equal Play mit Frauenkarrieren in der Sportbranche. Hierzu führte Jung von Matt/SPORTS gemeinsam mit der internationalen Personalberatung Odgers Berndtson die gleichnamige Studie „Frauenkarrieren in der Sportbranche“ durch. Die Studie wurde am 11. Oktober 2019 zum Internationalen Mädchentag veröffentlicht. Mit Equal Play wird unter anderem eine Plattform etabliert, die Frauen im Sportgeschäft das Netzwerken ermöglicht. www.equal-play.de 

Über Odgers Berndtson
Seit über 50 Jahren unterstützt Odgers Berndtson national und international führende Unternehmen bei der erfolgreichen Besetzung von Führungskräften und somit bei der Umsetzung ihrer Unternehmensziele.

Als wichtigste Beratung zur Vermittlung von Führungskräften im Sportbereich findet Odgers Berndtson immer wieder Persönlichkeiten, die die bedeutendsten Sportverbände entscheidend umgestalten können.

Kaum Spielmacherpositionen für Frauen: Jung von Matt/SPORTS und Odgers Berndtson gründen Initiative Equal Play