Presse

Agenturmeldungen

wob, Viernheim
 

BMW und Jung von Matt fördern mit Kampagne Höchstleistungen internationaler Top-Teams im E-Sports #UnitedInRivalry

München/Hamburg – BMW verkündet seinen lang erwarteten großen Markenauftritt im E-Sports. Nachdem bereits einige Ländermärkte in das Zukunftsfeld E-Sports eingestiegen sind, tritt die BMW Group nun als offizieller Sponsor fünf internationaler Top-Teams auf. Mit dem Sponsoring und der von Jung von Matt kreierten Kampagne #UnitedinRivalry will BMW sich langfristig als glaubhafter Partner im E-Sports positionieren, Fans unterhalten und die Teams zu Höchstleistungen motivieren. 

Die Kampagne vereint den Markenkern von BMW mit dem Erfolgsstreben und Konkurrenzgedanken der von BMW unterstützten Teams. Neben dem Ausbau der Partnerschaft mit der E-Sports-Organisation Cloud9 erweitert BMW sein Sponsoring-Portfolio um die führenden Größen im E-Sports: G2 Esports, Fnatic, FunPlus Phoenix und T1. Im Titel League of Legends kämpfen alle fünf Teams gegeneinander um die Trophäe der World Championships. In den nächsten Wochen und Monaten werden im Rahmen der Kampagne #UnitedinRivalry eine Reihe von Aktivierungen erfolgen. Diese Maßnahmen sollen gleichermaßen für Unterhaltung der E-Sports-Fans sorgen sowie die Motivation zu Höchstleistungen der Teams steigern. Darüber hinaus wird die Kampagne mit der erstmaligen Nutzung von In-Game Advertising parallel in ein neues Format verlängert. 

Hinsichtlich der Entstehung und Umsetzung von #UnitedinRivalry gibt es ebenfalls eine Besonderheit. Mit Jung von Matt/SPORTS, Jung von Matt/NEXT ALSTER und Jung von Matt/NERD sind gleich drei Agenturen der Jung von Matt Gruppe an der Kampagne beteiligt. Darüber hinaus erfolgte zur erfolgreichen Ausspielung die Einbindung der BMW-Partneragentur Territory. Mit diesem Inter-Agency-Konstrukt und den Sponsoring-Partnern von BMW mit Standorten in London, Berlin, Peking, Santa Monica und Seoul, wurde von Anfang an ein international ausgerichteter Ko-Kreationsprozess angestoßen.

Einen Vorgeschmack auf die Tonalität der Kampagne bieten die Social Media-Beiträge der einzelnen Teams ebenso wie das begleitende Video zum Announcement des Sponsorings. Vor dem Hintergrund der global andauernden Corona-Situation werden BMW und die Teams neben #UnitedinRivalry“ auch den Hashtag #UnitedatHome verwenden. Der Hashtag sowie die Verkündung der zunächst ausschließlich digital ausgestalteten Partnerschaften soll auch als aufmerksamkeitsstarkes Zeichen dafür dienen, gemeinschaftlich zu Hause zu bleiben, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verringern.

Jens Thiemer, Senior Vice President Customer & Brand BMW:
»Mit unserem internationalen E-Sports-Engagement wollen wir die Marke BMW in der E-Sports Community nachhaltig authentisch zum Leben erwecken. Und dabei machen wir keine halben Sachen: Nicht umsonst sind wir Partnerschaften mit den 5 besten Teams der Welt eingegangen und bringen diese globalen Top-Player zusammen. Dabei wollen wir unser Markenversprechen „Freude“ sowie die kompetitive Ader, die BMW auszeichnet, in diesem neuen Feld voll ausleben. Mit „United in Rivalry“ werden nicht nur die Teams gemeinsam gefördert, sondern auch ihre Rivalität und Liebe zum Wettkampf gefeiert.«

Carl Kuhn, Account Director/esports bei Jung von Matt/SPORTS:
»Der Einstieg von BMW in den E-Sports in diesem Ausmaß bedeutet einen Paukenschlag für die Szene – sowohl für die Teams als auch die gesamte Community. Denn BMW bringt mit dieser Ankündigung und seiner Marken-DNA eine neue, ganz eigene Strahlkraft in den E-Sports-Markt. Mit der Kampagne #UnitedInRivalry wird BMW eine echte Bereicherung sein – allen voran für die Fans. Der Grund dafür ist einfach: Die Kampagne und der mit ihr entstehende Content knüpft genau an das an, was im E-Sports alle lieben und feiern – die gelebte Rivalität und den Wettkampf zwischen Teams und Spielern. Im Sportlichen wie auch auf Social Media.«

Jan Anderßen, Geschäftsleitung bei Jung von Matt/NEXT ALSTER:
»Als langjähriger Agenturpartner von BMW ist es uns eine Freude, all das, was den Markenkern von BMW in der Kommunikation ausmacht, auch in den E-Sport transportieren zu können. Mit dem Ziel die allseits bekannten Werte von BMW zu vermitteln, haben wir zum Auftakt und werden wir in der Zukunft die Kommunikation von BMW im E-Sports mitgestalten.«

Bild- und Videomaterial zur honorarfreien Verwendung (© BMW) finden Sie unter: https://bit.ly/2yugueH 

Credits Jung von Matt:
Max Lederer (ECD), Benjamin Bruno (CD), Toan Nguyen, Philipp Ciba (Strategie), Tobias Oebel (Konzept), Thomas Giang, Irem Dogan (Social Media), Matthias Grundl, Jasmin Singh, Oliver Hoffmann, Christian Schumann, Matthias Barkley (Art & CGI), Daniel Lojewsky, Alireza Davatgar (Producer), Holger Hansen, Jan Anderßen, Carl Kuhn, Philipp Wagner, Lukas Galinski (Beratung)

Über die BMW Group
Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern. Im Jahr 2019 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2,5 Mio. Automobilen und über 175.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2019 belief sich auf 7,118 Mrd. €, der Umsatz auf 104,210 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2019 beschäftigte das Unternehmen weltweit 133.778 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

BMW und Jung von Matt fördern mit Kampagne Höchstleistungen internationaler Top-Teams im E-Sports #UnitedInRivalry