Presse

Agenturmeldungen

wob, Viernheim
 

Die IAA erfindet sich neu! Zusammen mit fischerAppelt und Jung von Matt.

Die IAA wird zur IAA Mobility und findet vom 7. bis 12. September 2021 erstmals in München statt. Was früher im Kern eine Autoshow war, wird nun zur internationalen Plattform für innovative Mobilität im digitalen Zeitalter. Die Veranstalter, der Verband der Automobilindustrie (VDA) und die Messe München, haben für die nationale und internationale Kommunikation Jung von Matt und fischerAppelt an Bord geholt.

„Das Votum war eindeutig. Jung von Matt ist im Automobilbereich die Kreativagentur Deutschlands. Mit fischerAppelt haben wir die W&V Agentur des Jahres 2020 ausgewählt, die wie keine zweite aus der Idee und weit über Disziplingrenzen hinausdenkt,” kommentieren Dr. Lutz Meyer, Leiter Kommunikation und Medien im VDA, und Christine von Breitenbuch, DIRECTOR IAA- Mobility bei der Messe München, die Entscheidung für die beiden Agenturen

Die beiden Agenturen arbeiten gemeinschaftlich an Strategie, Social Media sowie Content. Jung von Matt konzentriert sich auf Design und Werbung, während fischerAppelt Public Relations und Krisenkommunikation im Auge behält.

„Wir wollen mit der neuen IAA Mobility die Wahrnehmung der weltweit führenden Auto-Messe in den Köpfen der Menschen grundlegend verändern. Weg von der traditionellen Motor-Show hin zur globalen Leitplattform für die Mobilität von morgen“, sagt Jung-von-Matt-Beratungschef Andreas Ernst.

„Die IAA Mobility soll ein Gedankenraum für die Zukunft der Mobilitätsbranche werden,” sagt Matthias Wesselmann, Vorstand fischerAppelt AG – und ergänzt: „Die Kommunikation der IAA Mobility ist lösungsorientiert und auf Dialog angelegt. Sie hat einen internationalen Schwerpunkt, um das positive Image von Deutschland und seinen Ideen zur Zukunft der Mobilität international neu zu verankern.“

 

Kurzprofil IAA Mobility

Von der Autoshow zur 360°-Mobilitätsplattform.

Mobilität ist im Umbruch und neue Angebote erweitern den Mobilitätsmix in der Stadt und auf dem Land. Kaum jemand zweifelt – in den nächsten zehn Jahren wird sich Art und Weise wie wir uns von A nach B fortbewegen mehr wandeln als in den vergangenen hundert. Neue Mobilitätsträger, Technologien und Akteure wie Start-ups treten auf den Plan. Und die IAA als international führende Plattform für Mobilität der Zukunft trägt diesen Entwicklungen Rechnung. Ob elektrisch oder mit Wasserstoff angetrieben, ob vernetzte, automatisierte Fortbewegung in der Stadt, ob Alternativen wie Ridesharing, Lastenräder oder Flugtaxis – die IAA Mobility steht mit ihren Ausstellern und Marken für ein ganzheitliches Bild von Mobilität.

Die neue IAA Mobility öffnet sich, wird auch in die Stadt gehen, direkt zu den Menschen, die außerhalb von Messehallen neueste Fahrzeuge und Mobilitätskonzepte auf Teststrecken ausprobieren können. Für diese Herausforderung geht die IAA 2021 neue Wege: zusammen mit Mitgliedsunternehmen wurde ein grundlegend neues IAA-Konzept entwickelt. Die IAA Mobility soll künftig die Mobilität auch in die Stadt zu den Bürgern bringen und wird mehr und mehr von einer Automesse zu einer umfassenden Mobilitätsplattform.

 

Die IAA Mobility wird sich somit nicht mehr nur auf einer zentralen Fläche abspielen. Die IAA öffnet sich und trägt die Erlebniswelten seiner Marken auch in die urbanen Hotspots der Partnerstadt. Als 360°-Mobilitätsplattform involviert sie die Bürger und zeigt außerhalb der Messehallen neueste Fahrzeuge, autonome Verkehrsmittel und innovative Konzepte – zum Sehen, Fühlen und Erleben für jedermann. Und die Karawane zieht nicht einfach weiter: Die wird IAA Mobility künftig substanziell Spuren hinterlassen und damit über die Zeit des Events hinauswirken: Im Miteinander mit der Kommune und den IAA- Mobility-Ausstellern sollen an Ort und Stelle sichtbare Mobilitätslösungen für einen nachhaltigen Lebensraum – der Smart City – entstehen. Denkbar sind zum Beispiel Infrastrukturprojekte für Wasserstofftankstellen, Ladesäulen oder Mobilitäts-Hubs. Mit diesem Ansatz unterstreicht die IAA ihre Einzigartigkeit als führende Plattform für Mobilität gegenüber anderen Automessen und Tech-Plattformen.

 

Kurzprofil fischerAppelt
fischerAppelt ist Deutschlands führende Kommunikationsagenturgruppe mit über 700 Mitarbeiter:innen und Büros an 10 nationalen und internationalen Standorten. Seit 1986 ist die unabhängige, familiengeführte Agenturgruppe zu einem Unternehmen mit einem Umsatz von über 83 Mio. Euro gewachsen und betreut mehr als 200 Kunden, von denen viele zu den wertvollsten Marken der Welt gehören: Coca-Cola, Mercedes-Benz, Unilever, Carlsberg, Bosch und viele mehr. Wir integrieren Disziplinen projektbasiert und übergreifend von Data über Design bis Distribution, von Strategie über Stories bis Sales, von Planning über Produktinnovation bis Performance, von Kreation über Content bis Campaigning und richten alles auf ein wertvolles Ergebnis für Kunden und Kundinnen sowie Usern und Userinnen aus.

 

Kurzprofil Jung von Matt
Jung von Matt ist – sowohl was Auszeichnungen für Kreativität als auch Effizienz angeht – die erfolgreichste Agenturgruppe im deutschsprachigen Raum. Die Agentur bietet ihren Auftraggebern kreative und effiziente Marketingkommunikation über alle Kanäle und Disziplinen hinweg. Jung von Matt wurde 1991 in Hamburg gegründet und agiert bis heute, als nicht börsennotierte Aktiengesellschaft mit Agenturen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Schweden, Polen, Tschechien und China. Zu ihren Kunden zählen unter anderen adidas, BMW, Bosch, BVG, DFB, EDEKA, EnBW, HARIBO, HUAWEI, Hyundai, NIVEA, Sixt und Vodafone.

 

Kontakt fischerAppelt
Harald Ehren, Tel. 040/899 699-915, E-Mail: harald.ehren@fischerappelt.de

Kontakt Jung von Matt
Katja Weber, Tel.: 040/4321-1264, E-Mail: katja.weber@jvm.de

Die IAA erfindet sich neu! Zusammen mit fischerAppelt und Jung von Matt.