Presse

Agenturmeldungen

wob, Viernheim
 

Jung von Matt und Beiersdorf mit starkem Statement und Zielsetzung zur Frauenquote.

Seit mittlerweile 99 Jahren steht der Weltfrauentag am 08. März für die Unabhängigkeit, Emanzipation und Gleichberechtigung aller Frauen.

Obwohl vieles sich positiv entwickelt hat, zeigt eine aktuelle und ernüchternde Statistik, dass auf Managementebene in deutschen Unternehmen noch lange kein Gleichgewicht zwischen den Geschlechtern herrscht. 

In einer 2019 veröffentlichten Rangliste der häufigsten Vornamen von deutschen Führungskräften liegt der Name „Katja" auf Platz 61 – alle vor ihr sind Männer.
Höchste Zeit, das zu ändern, sagt Beiersdorf und setzt sich gleichzeitig unter den Augen der Öffentlichkeit das Ziel, jede 2. Position auf Top-Management-Ebene mit einer Frau zu besetzen.

Um darauf aufmerksam zu machen, hat der Konzern gemeinsam mit der Hamburger Storytelling-Agentur Jung von Matt/SAGA einen Film entwickelt, der Zuschauer rührt und zum Nachdenken anregt. Auf überraschende Weise thematisiert er die Problematik und ruft dazu auf, den Konzern dabei zu unterstützen, sein Ziel zu verwirklichen.

Verantwortlich bei Beiersdorf
Human Resources & Corporate Communications: Zhengrong Liu 
Regional Marketing Director EMEA: Géraldine Weilandt
Head of Global NIVEA Communication: Dagmar Janke
Advertising Production Manager: Natalie Bell

Verantwortlich bei Jung von Matt/SAGA
Dörte Spengler-Ahrens (Partner/Managing Director Kreation), Stephan Giest (Partner/Managing Director Beratung), Marielle Wilsdorf (Creative Director), Kirsten Hohls (Creative Director), Eva Backes (Senior Account Director), Max Scheer (Copywriter), Robin Seufert (Art Director), Jonas Feldmann (Agency Producer)

Produktion: Rabbicorn Films
Regie: Andreas Hoffmann
Post Produktion: DELI Creative Collective
Musik Produktion: Not a Machine

Jung von Matt und Beiersdorf mit starkem Statement und Zielsetzung zur Frauenquote.