Presse

Agenturmeldungen

wob, Viernheim
 

TikTok-Challenge

KFC und BUTTER. lassen TikTok-User tanzen

Die TikTok-Challenge “#dothecolonel” von KFC in Zusammenarbeit mit der Düsseldorfer Kreativagentur BUTTER. bringt ab sofort wieder Bewegung ins Wohnzimmer und die unfreiwillig getrennten Fans virtuell zusammen. 
Top Influencer wie Natascha Ochsenknecht haben bereits eigenen Content angekündigt.

Jetzt hat die krisenbedingte Bewegungslosigkeit Pause: Am heutigen Montag startet auf der Social Media Plattform TikTok die neue Challenge #dothecolonel von KFC Deutschland. Aufgabe der Fans ist es, sich eigene “Colonel Moves”, zum Beispiel Tanzschritte oder Choreographien zum KFC eigenen Soundtrack auszudenken und unter #dothecolonel zu teilen. Die kreative Idee zur virtuellen Tanzparty stammt von der Düsseldorfer Kreativagentur BUTTER. Für die Verlängerung in auf dem Social-Media-Kanal Instagram ist die Social Media Agentur OneTwoSocial aus München verantwortlich.

Warum Colonel-Moves? Colonel Harland Sanders ist die legendäre Gründerfigur von KFC. Mit seinem unverwechselbaren weißen Anzug und der schwarzen Schleife, Brille und Kinnbart ist er weltweit das Markenzeichen des amerikanischen Fastfood-Unternehmens.

Bei #dothecolonel mit an Bord sind Key Influencer wie zum Beispiel Natascha Ochsenknecht und Patrox mit Hunderttausenden von Followern und Creators wie Evgheni. Sie sorgen mit ihrer enormen Reichweite dafür, dass die Aktion in Echtzeit bei der Zielgruppe landet und viral Content generiert.

“Wir sind total gespannt, auf was für kreative Ideen unsere positiv-verrückten Fans kommen. Wir freuen uns auf fantasievolle Colonel-Outfits und authentische Chicken-Parodien. Aber vor allem möchten wir ein Signal der Zusammengehörigkeit an die KFC Community schicken, bis wir uns endlich persönlich und gesund wiedersehen”, erklärt Marco Schepers, General Manager von KFC Deutschland.

Wie funktioniert die Aktion?

#dothecolonel startet heute und läuft bis einschließlich Samstag, 11. April. Die Mechanik ist denkbar einfach: TikTok und Instagram User kommen auf die KFC Hashtag-Challenge Page. Von dort aus können sie den Sound nutzen, Videos anderer Content Creator anschauen und dann ihre eigenen Ideen umsetzen. Den Content posten sie auf ihrem eigenen Account und verlinken KFC Deutschland unter dem Hashtag #dothecolonel. 

Der Mutterkonzern Yum! Brands, Inc.

Yum! Brands, Inc., mit Sitz in Louisville, Kentucky, betreibt über 47.000 Restaurants in mehr als 140 Ländern und Hoheitsgebieten. Das Unternehmen zählt zu den Aon Hewitt Top Companies for Leaders® in Nordamerika. Die Restaurantmarken von Yum! – KFC, Pizza Hut und Taco Bell – sind die weltweit führenden Anbieter für Hähnchen, Pizza und mexikanische Gerichte. Weltweit eröffnet Yum! im Durchschnitt mehr als sechs neue Restaurants pro Tag und ist damit führend im Bereich der Systemgastronomie.

KFC als globale Marke

KFC, eine Tochtergesellschaft von Yum! Brands, Inc. (NYSE: YUM), ist eine global agierende Systemgastronomie-Marke mit einer reichen, jahrzehntelangen Erfolgs- und Innovationsgeschichte. Ihren Anfang nahm sie mit dem Koch Colonel Harland Sanders, der vor über 75 Jahren ein „legendär leckeres“ Rezept kreierte – eine Liste mit geheimen Kräutern und Gewürzen, die in die Rückseite seiner Küchentür eingeritzt war. Noch heute folgt KFC seinem Erfolgsrezept: In mehr als 23.000 Restaurants in über 140 Ländern und Hoheitsgebieten bereiten ausgebildete KFC Köche unser Hähnchenfleisch frisch von Hand zu. 

KFC in Deutschland

KFC ist seit 1968 in Deutschland vertreten und heute mehr denn je auf Expansionskurs: Seit 2010 konnte die Anzahl der Restaurants in Deutschland auf über 170 Filialen bundesweit stark ausgebaut werden. Im Geschäftsjahr 2019 erwirtschaftete das Unternehmen in Deutschland einen Netto-Umsatz von 268 Millionen Euro (+4%). Im Jahr 2018 wurden bundesweit 2 neue Restaurants eröffnet. Inzwischen werden 100 Prozent der deutschen KFC Restaurants von Franchisepartnern geführt, die ein wichtiger Bestandteil der Wachstumsstrategie von KFC sind: Mit ihnen soll die Anzahl der Restaurants in den nächsten Jahren auf 500 und einer Milliarde Umsatz gesteigert werden. Die Expansion von KFC soll in den jeweiligen Märkten flächendeckend erfolgen. Hier stehen in erster Linie zentral gelegene Innenstadtrestaurants, Food Court-Zonen in großen Shoppingcentern, Restaurants mit Drive-Thrus (in Gebieten mit hoher Verkehrsfrequenz und starker Einzelhandelskonzentration) sowie Bahnhöfe und Flughäfen im Fokus. 

Weiterführende Informationen unter www.kfc.deund www.kfc.de/presse

KFC und BUTTER. lassen TikTok-User tanzen