Presse

Agenturmeldungen

wob, Viernheim
 

Klimawandel 2050: Das Projekt The [Uncertain] Four Seasons rekomponiert mit Algorithmen Vivaldis Vier Jahreszeiten.

Sydney, Australien (12. Januar 2021) Mit Klimadaten haben AKQA und Jung von Matt – in Partnerschaft mit dem Sydney Symphony Orchestra, dem Komponisten Hugh Crosthwaite und dem Climate Change Communication Research Hub der Monash University – Vivaldis Vier Jahreszeiten rekomponiert. Das vor 300 Jahren von Vivaldi geschriebene Werk, das zu den beliebtesten Stücken der klassischen Musik zählt, ist eine unendlich einfallsreiche Darstellung der einzelnen Jahreszeiten, die von den Rhythmen des Jahres beeinflusst ist.

The [Uncertain] Four Seasons bildet eine Zukunft ab, in der die Welt im Kampf gegen den Klimawandel versagt hat. Das Ziel des Projekts ist es, die Staatschefs auf der kommenden UN-Klimakonferenz eindringlich zu einem entschlossenen Vorgehen aufzurufen.

Im Vorfeld der für November 2021 angesetzten Konferenz wurde The [Uncertain] Four Seasons für das Jahr 2050 komponiert, um vor zukünftigen Gefahren zu warnen, Hoffnung zu machen und zum Handeln zu bewegen. Aufbauend auf der Aufführung des NDR Elbphilharmonie Orchesters in Hamburg von 2019, in der Vivaldis Musik mit historischen Wetterdaten verknüpft wurde, wird das Sydney Symphony Orchestra die erste Variation von The [Uncertain] Four Seasons im Rahmen des Sydney Festival 2021 am heutigen Tage, dem 12. Januar, um 20.30 Uhr AEDT (10.30 Uhr MEZ) aufführen. Und am 13. Januar, um 20.30 Uhr AEDT (10.30 Uhr MEZ). Sie können die Aufführungen hier verfolgen. 

The [Uncertain] Four Seasons ist das Ergebnis eines Musikdesign-Systems, das Musiktheorie mit Computermodellierung kombiniert und so lokale Variationen der Originalkomposition von Vivaldi aus dem Jahr 1725 erzeugt. Der Algorithmus wandelt die Partitur ab, indem er Veränderungen in Bezug auf Niederschlag, Biodiversität und extreme Wetterereignisse, die in den Berichten des Weltklimarats (IPCC) prognostiziert werden, berücksichtigt. 

Für jedes größere Orchester der Welt wurde eine lokale Variation erzeugt. Musiker werden derzeit dazu eingeladen, ihre jeweilige lokale Interpretation aufzuführen. Die Variationen stehen zur Verfügung auf der Website https://the-uncertain-four-seasons.info/ 

Tim Devine, Executive Creative Director, AKQA Australia and New Zealand, erklärt dazu: „Unsere Teams betrachten die Welt stets mit unterschiedlichen Augen. The [Uncertain] Four Seasons ist unser verzweifelter Versuch, Klimadaten neu darzustellen in einer Weise, die die Menschen nicht nur verstehen, sondern fühlen werden. Wir alle haben die Dokumentationen und Diagramme gesehen – unsere Hoffnung ist, dass wir durch die Spiegelung der Risiken des Klimawandels in der Musik einen Eindruck davon vermitteln, wie sich eine radikal neue Ästhetik und Lebenserfahrung anfühlen könnten.“

Joachim Kortlepel, Executive Creative Director JvM, sagt: „2019 haben wir erstmals in die Vergangenheit geschaut und historische Klimadaten dazu verwendet, mit For Seasons eine zeitgenössische Version von Vivaldis Meisterwerk zu schaffen. Jetzt tragen wir mit The [Uncertain] Four Seasons das Werk in die Zukunft und machen die Klimakrise erneut hörbar. Zusammen möchten wir ein unüberhörbares Zeichen setzten und ca. 900 unterschiedliche Orchester-Versionen, die auf unterschiedlichen Geo-Daten basieren, sind eine Einladung an alle Orchester der Welt uns dabei zu unterstützen.“

Der in Melbourne ansässige Komponist Hugh Crosthwaite sagt dazu: „Vivaldis Originalkomposition war zur damaligen Zeit eine Innovation. Und seine tief emotionale Umsetzung von Natur in Musik zieht die Zuhörer bis heute in den Bann. Auf diese Weise ist sie für uns die perfekte Leinwand, um eine dringliche Umweltbotschaft zu übermitteln: Wenn wir jetzt nichts tun, wird sich die harmonische Umwelt, auf die wir als Inspiration und als Nahrungsquelle angewiesen sind, für immer verändern.“ 

Die Auswirkungen der Erderwärmung sind von Ort zu Ort verschieden. Einige Regionen werden extremere Überschwemmungen erleben, andere hingegen unter längeren und stärkeren Dürren leiden.

Geben Sie Ihren Standort ein und hören Sie, wie sich der Klimawandel 2050 auf Ihre Region auswirken könnte. Und weitere Informationen über The [Uncertain] Four Seasons, darunter auch herunterladbare Partituren für internationale Orchester und eine ausführliche Erläuterung des Musikdesign-Systems hinter dem globalen Projekt, finden Sie auf der Website https://the-uncertain-four-seasons.info

Verantwortlich bei AKQA AUNZ 
Tim Devine (ECD), Adam Grant (CD), Gerard Mason (Creative Technologist), Dr. Jaehyun Shin (ML and Data Specialist), Melanie Huang (Lead Designer)
Hugh Crosthwaite (Composer)

 Verantwortlich bei Jung von Matt
Joachim Kortlepel (ECD), Inka Weigl (Account Director)

Kurzprofil AKQA
Mit über 60 Agency of the Year-Auszeichnungen gilt AKQA als anerkannter digitaler Pionier und kreativer Innovator. Die Agentur war drei Jahre in Folge Spitzenreiter im unabhängigen Gartner-Ranking für globale Marketingagenturen sowie Erster im IDC-Ranking für quantitativen und qualitativen Erfolg im Bereich Customer Experience Design. AKQA gewann zwei Grands Prix beim jüngsten Cannes Lions International Festival of Creativity, wurde von Fast Company als Best Workplace for Innovators ausgezeichnet und erzielt seit Gründung eine konstante Wachstumsbilanz.

Kurzprofil Jung von Matt
Jung von Matt ist – sowohl was Auszeichnungen für Kreativität als auch Effizienz angeht – unter den Top 3 Agenturen in Europa. Die Agentur bietet ihren Auftraggebern kreative und effiziente Marketingkommunikation über alle Kanäle und Disziplinen hinweg. Jung von Matt wurde 1991 in Hamburg gegründet und agiert bis heute, als nicht börsennotierte Aktiengesellschaft mit Agenturen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Schweden, Polen, Tschechien und China. Zu ihren Kunden zählen unter anderen adidas, BMW, Bosch, BSH, DocMorris, EDEKA, Google, Haribo, HUAWEI, Hyundai, Nikon, Nintendo, NIVEA, Spotify und Vodafone. Mehr zu Jung von Matt auf LinkedInTwitter und auf jvm.com.

Kurzprofil Climate Change Communication Research Hub der Monash University: Der Monash Climate Change Communication Research Hub betreibt Sozialforschung und leitet wirkungsorientierte Projekte mit Blick auf den Aufbau einer Medien- und Politikinfrastruktur, die den Klimawandel in Australien adäquat angeht. Die wirkungsorientierten Projekte des MCCCRH zielen auf eine bessere Aufklärung über den Klimawandel ab, indem Klimainformationen über die bestehende Medieninfrastruktur der Öffentlichkeit vermittelt werden.

Kurzprofil Sydney Symphony Orchestra 
Das Sydney Symphony Orchestra ist Australiens musikalisches Aushängeschild und gibt jährlich bis zu 150 Konzerte vor insgesamt mehr als 350.000 Zuhörern.

 

Klimawandel 2050: Das Projekt The [Uncertain] Four Seasons rekomponiert mit Algorithmen Vivaldis Vier Jahreszeiten.