Presse

Pressemeldungen

wob, Viernheim
 

Awards

Fast 90 Finalisten beim Effie Germany

Frankfurt am Main, den 1. September 2020. Beim Effie Germany qualifizierten sich in diesem Jahr bislang 89 Einreichungen für einen B2C oder einen Health Effie. 

In den zehn virtuellen Jury-Sessions wurden 83 Einreichungen für einen B2C und sechs Cases für einen Health Effie nominiert. Die Shortlist für den B2B Effie steht noch aus, da diese Jurierung erst am 14. September stattfindet. 

„Wir haben in diesem Jahr mehr Einreichungen als jemals zuvor beim Effie Germany verzeichnet. Das zeigt, wie wichtig das Thema Marketing-Effektivität gerade in einer Zeit ist, in dem alle Budgets stark unter Druck stehen. Überrascht waren wir jedoch nicht nur von der Fülle der Bewerbungen, sondern auch von ihrer Qualität. Die knapp 90 Finalisten sprechen eine eindeutige Sprache: Der Effie ist die wichtigste Auszeichnung, die es für nachweislichen Erfolg in Marketing und Kommunikation in Deutschland gibt“, so GWA Vizepräsidentin Larissa Pohl (Wunderman Thompson). 

Mehr als 90 Jurorinnen und Juroren aus Unternehmen, Forschung und Agenturen hatten in zehn Sessions in der ersten Jury-Runde die zahlreichen Einreichungen begutachtet. Zu den Juryvorsitzenden gehörten Gordon Euchler (BBDO), Christoph Korittke (Jung von Matt), Larissa Pohl (Wunderman Thompson), Vincent Schmidlin (Serviceplan) und Armin Schröder (Crossmedia) sowie Roger Stenz (WPP Health Practice) für den Health Effie. Jörg Dambacher (RTS Rieger Team) wird der ersten Jury-Runde beim B2B Effie vorsitzen. 

Im nächsten Schritt werden die Finalisten-Cases erneut bewertet und über die Gold-, Silber- und Bronzegewinner entschieden. Zur zweiten Jury-Runde beim B2C Effie gehören neben den Vorsitzenden Larissa Pohl (Wunderman Thompson) und Heiko Klauer (IKEA)  auch Tim Alexander (Deutsche Bank), Katja Anette Brandt (Mindshare), Gordon Euchler (BBDO), Dr. Ulrike Handel (Dentsu Aegis Network), Prof. Richard Jung (Hochschule Niederrhein), Mirko Kaminski (achtung!), Christoph Korittke (Jung von Matt), Stefanie Kuhnhen (Grabarz & Partner), Benjamin Minack (ressourcenmangel), Christoph Prox (Kantar), Kathleen Schied (Mast-Jägermeister), Vincent Schmidlin (Serviceplan), Armin Schroeder (CROSSMEDIA), Michael Schuld (Deutsche Telekom), Natanael Sijanta (Mercedes-Benz Cars), Katja Sottmeier (HORNBACH), Dr. Johannes Steegmann (Fressnapf), Rik Strubel (Henkel), Prof. Dr. Thorsten Teichert (Universität Hamburg) und Prof. Dr. Meike Terstiege (ISM Köln) dazu.

Die Gold-Gewinner präsentieren ihre Cases beim Effie Kongress, der in diesem Jahr erstmals virtuell durchgeführt wird. Der Gewinner des Grand Effie, über den nach der Präsentation der Gold-Cases eine Grand Jury entscheidet, wird am 12. November bekannt gegeben. Wenn die Corona-Entwicklung es zulässt, findet die Übergabe des Grand Effie im Rahmen eines Winners-Dinner in Frankfurt statt.

Pressemappe inkl. Shortlist: http://bit.ly/2vClpJk

Jury Runde 2 B2C Effie: https://bit.ly/3ba9nHH

Fast 90 Finalisten beim Effie Germany

Pressekontakt

Simone Reifenberger

Simone Reifenberger

Tel.:069 - 256008 - 29
E-Mail:simone.reifenberger@gwa.de
Position:Leiterin Kommunikation | Pressesprecherin