Zwischen Genie und Wahnsinn wartet deine Karriere auf dich

Wir suchen die kreativsten jungen Köpfe des Landes: Komm zum MADday und mache Karriere in der Kommunikationsbranche. Sammle Insights in direkten Gesprächen mit Agenturen und finde heraus, wer am besten zu dir passt. Durch Keynotes und Workshops bekommst du einen direkten Einblick in die Branche und erfährst mehr über Abläufe in Agenturen, den Arbeitsalltag und die verschieden Berufsbilder.

Melde dich kostenfrei an und komme am 2. November 2019 ab 09:30 Uhr im Zeisehof vorbei!

Jetzt anmelden!

2.11.
Hamburg

Was ist der MADday?

Du bist Schüler*in oder Student*in und interessierst dich für einen Job in der Kommunikationsbranche? Du bist schon länger im Job oder arbeitest als Freelancer*in und suchst eine neue Herausforderung?

Wir zeigen dir, was wir zu bieten haben: Einblicke in aktuelle Kampagnen, vielfältige Themen unserer Branche, Berufsbilder, Speed-Recruiting, Mappencheck, Agenturvorstellungen und vieles mehr!

Stürzt euch in entspannter Atmosphäre in die unzähligen Perspektiven, die die Hamburger Agenturwelt bietet.

2. November 2019
09:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Zeisehof
Friedensallee 11
22765 Hamburg


Noch Fragen?

Was erwartet dich?

Programmplan/Zeitplan

Wir sind dabei

teilnehmende Agenturen

Programm

XY

Ein Interview mit Punk-Legende Schorsch Kamerun zum Thema Werbung und Kunst.

Schorsch Kamerun ist Punk. Er ist als solcher Mitglied der Band „Die Goldenen Zitronen“, Autor, und Betreiber des „Golden Pudel Club“ in St. Pauli. Kamerun, der eigentlich anders heißt, liebt Werbung nicht, er hasst sie eigentlich, wie er im Gespräch erläutert. Doch ganz so einfach ist die Sache nicht, denn Werbung ist auch Kunst, wie er anerkennt, oder nimmt doch zumindest den Platz ein, den Kunst früher hatte, und irgendwie ist er selbst ja auch eine Marke.

Agree to disagree

Ein Streitgespräch zwischen Thomas Strerath (Jung von Matt) und Dr. Michael Trautmann (thjnk, BOBBY & CARL) zum Thema Customized Agencies.

Thomas Strerath (Jung von Matt) und Michael Trautmann (Thjnk) eint einiges: beide sind profilierte Werber und stehen an der Spitze renommierter GWA-Agenturen. Von Einigkeit kann aber beim Gespräch über neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Kunde und Agentur – Stichwort „Customized Agencies“ – überhaupt keine Rede sein.

KOMPLEXITÄT UND REDUKTION

Ein Interview mit Leo Burnetts Executive Creative Director Robert Andersen zum Thema: Wie kann man in der digitalen Welt noch geniale Werbung machen?

„Digitales Denken ist immer Komplexitätsproduktion. Du kannst digitale Produkte dadurch besser machen, indem du noch mehr Use Cases berücksichtigst, die sich in noch mehr Funktionen niederschlagen. Das heißt, je komplexer du es andenkst, desto besser wird es. Eine Aufmerksamkeitsdenke ist immer die Reduktionsdenke. Wie viel muss ich noch rausnehmen, um die Botschaft klarer zu machen? Brauche ich überhaupt noch das Wort, den Satz oder diese Vignette? Das sind zwei verschiedene Denkschulen – eine additive und eine subtraktive. Beide wollen es richtig machen. Aber nur wenn beide zusammen denken, wird’s richtig geil“.

Neugierig geworden?

Meldet euch jetzt kostenfrei zum MADday am 2. November 2019 in Hamburg an.

Jetzt anmelden!

ON Magazin jetzt abonnieren

ON Magazin zum Preis von 14,90 Euro zzgl. Versand abonnieren.
Das Magazin erscheint halbjährlich. Zahlung auf Rechnung. Jederzeit kündbar.