3 Fragen an … Manuela Schwarz

Manuela Schwarz ist seit Februar letzten Jahres Vizepräsidentin und Schatzmeisterin des GWA. Sie hat uns verraten, was sie im Ehrenamt antreibt.

1) Liebe Manuela, Du investiert viel Zeit in Dein Ehrenamt beim GWA. Warum? 

Als Verbund von Agenturen ist der GWA für uns als inhabergeführte Agentur Austausch- und Benchmarking-Plattform, Inspiration und ein Forum, in dem man neue Menschen trifft und über die Veranstaltungen Beziehungen pflegt. Für mich ist es deshalb „Ehrensache“, den Verband mit meiner Kompetenz als Schatzmeisterin weiterhin finanziell zu sichern, als Vizepräsidentin an der Zukunft unserer Branche mitzugestalten und als Mensch das Miteinander zu fördern.

2) Im Hauptberuf bist Du Geschäftsleiterin, Prokuristin und Gesellschafterin bei der Agentur Schindler Parent in Meersburg. Was fasziniert Dich am Finanzmanagement von Agenturen?

Es ist einfach faszinierend, das Finanzmangement in Agenturen so zu implementieren, dass es von dem kreativen Umfeld als Bereicherung und als Instrument für eine bessere Planung und Aussteuerung gesehen wird und man dadurch als Sparringpartner wirken kann. Ich verstehe den Bereich „Finanzmanagement“ als einen systemischen mit klaren Strukturen innerhalb der Agentur. Ich möchte Absichten verstehen und gemeinsam mit den Verantwortlichen Themen nicht nur kreativ-inhaltliches, sondern auch finanzielles Gewicht geben.

3) Apropos Faszination: In Agenturen gibt es nicht nur im Bereich Finanzmanagement spannende Aufgaben. Wem würdest Du den Einstieg in die Agenturbranche empfehlen und warum?

Meine Empfehlung zum Einstieg in die Agenturbranche geht an all diejenigen, die Teamwork, ständiges Lernen und die Erweiterung der eigenen Kompetenzen in einem kreativen Umfeld lieben. Denn jeder Tag bringt etwas Neues und man weiß nie, welche Aufträge die Agentur erreichen und mit welchen Firmen man übermorgen zusammenarbeiten wird.

Vielen Dank für das Gespräch!