3 Fragen an… Mirko Kaminski

Mirko Kaminski (CEO Achtung!) ist seit November 2021 Vizepräsident des GWA. Wir haben mit ihm über sein Engagement im Branchenverband gesprochen.

1) Lieber Mirko, Du hast in den vergangenen Jahren als GWA-Vorstand die Kommunikation des Verbandes maßgeblich mitgestaltet. Ein Highlight war der CI-Relaunch des GWA im letzten Jahr. Was möchtest Du nun als Vizepräsident des GWA voranbringen?

Ich verstehe und empfinde den GWA als ein starkes Bündnis. Gemeinsam schaffen wir Dinge, die eine Agentur allein nicht aus eigener Kraft heraus auf die Beine stellen könnte. Und wir gehen Probleme an, die eine Agentur allein nicht lösen kann. Und von solchen Herausforderungen und Probleme gibt es immer wieder neue. All unsere Angebote und Maßnahmen nach Ausbruch der Pandemie sind ein starkes Beispiel dafür, was das Bündnis GWA zu leisten imstande ist. Um der gesamten Branche zu helfen, haben wir viele Angebote ja sogar für Nicht-Mitglieder geöffnet.

2) Was sind aus Deiner Sicht die größten Herausforderungen für die Agenturbranche?

Das Agenturgeschäft ist so individuell, dass jede einzelne Agentur ihre spezifischen Herausforderungen hat. Bei der einen wackelt gerade der Hauptkunde, bei der anderen gibt es aufgrund von Unzufriedenheit der Mitarbeitenden eine hohe Fluktuation, bei einer dritten sind überproportional viele offene Stellen zu besetzen, bei einer vierten existiert ein schmerzhafter Investitionsstau. Ich persönlich empfinde mit Blick auf die Branche den Fachkräfte- und Nachwuchsmangel als derzeit größte Herausforderung. Es braucht eine große Kraftanstrengung aller, um in der breiten Öffentlichkeit auf Agenturen als Chance in den Karriereeinstieg und attraktive Arbeitgeber aufmerksam zu machen.

3) Achtung! wurde 2015 als erste Agentur “mit PR-DNA” in den GWA aufgenommen. Was bringt Euch die Mitgliedschaft? Was nutzt Euch als Agentur am meisten?

Ich empfinde den GWA nicht nur als Bündnis, sondern darüber hinaus auch fast als Solidargemeinschaft. Wenn ich selbst einmal Fragen habe, kann ich stets andere Geschäftsführende anrufen und erhalte Tipps. Da sind eine große Offenheit und Hilfsbereitschaft spürbar. Es kann nicht einer immer alles wissen. Aber in diesem engmaschigen Netzwerk GWA gibt es immer jemanden, der seine Erfahrungen mit Dir teilt, Dir Feedback gibt oder sogar mal Sparringspartner ist. 

 

Vielen Dank für das Gespräch!