Home $ Agenturmeldung $ häppy goes green!
Wachstum und Zuwachs in der Hamburger Speicherstadt.

„Über sich hinauswachsen“ gehört zu den zentralen Zielen, die sich häppy für alle Mitarbeitenden und Kunden setzt. Was passt da besser als gleich drei großartige Kunden-Neuzugänge, bei denen sich viel um nachhaltige, faire und pflanzliche Ernährung dreht? Und das auf ganz unterschiedliche Arten:

GEPA hat die Fair-Trade-Bewegung in Deutschland 1975 quasi mit aus der Taufe gehoben und ist seitdem das Vorbild schlechthin, wenn es um glaubwürdige, transparente und faire Produkte geht, mit denen Menschen in den Produktionsländern auf vielen Ebenen unterstützt werden.  

Zusammen mit häppy will GEPA nun die eigene Marke und das Jahrhundertthema „Klima-gerechtigkeit“ stärker platzieren und verankern. Da unterstützt häppy besonders gerne –  strategisch und kreativ. Durch Packaging-Redesigns, Produktneueinführungen und über die allgemeine Steigerung der Markenbekanntheit sollen insbesondere auch jüngere Zielgruppe für die GEPA-Welt begeistert werden. Denn nie war fairer Handel relevanter als heute. Vor allem im digitalen Bereich soll der neue Markenauftritt von GEPA möglichst bald spürbar sein.

Vutter! ist eine Innovation und das neue, vegane Hundefutter von Landguth, dem europaweit führenden Hersteller für Premium-Heimtiernahrung mit bisherigem Business-Fokus auf Eigen-marken. häppy, die Agentur, die über 12 Jahre gesamtverantwortlich für die Kommunikation der Rügenwalder Mühle war und erfahrener Experte für alle Themen rund um pflanzliche Ernährung ist, begleitet den Aufbau der Marke von Anfang an – von der Namensgebung über Verpackungs-design bis hin zur Kommunikationsstrategie und den ersten Schritten in die Welt der Markenkommunikation.

Mit Vutter! will Landguth Tierliebhaber:innen nun noch gezielter ermöglichen, ihre Hunde vollwertig pflanzlich zu ernähren. Wissenschaftlich erforscht, belegt und kontrolliert. Die Produkte mit patentiertem Herstellungsverfahren sind Fleisch besonders ähnlich und auch bei der vierbeinigen Hauptzielgruppe ein voller Erfolg. Ziel ist es nun, in kurzer Zeit vom Markenwelpen zum Kategorietreiber zu werden und pflanzlicher, nachhaltiger Tiernahrung zukünftig entscheidende Impulse zu geben. Die Produkte von VUTTER! und die erste Kommunikation starten noch dieses Jahr in Testmärkten – und dann national zu Beginn nächsten Jahres.

HAK – der Markenname lässt es in deutschen Ohren zunächst nicht vermuten – ist der niederländische Marktführer für Gemüsekonserven und pflanzliche Mahlzeiten. Jetzt will der Gemüse-Riese aus dem Nachbarland auch im deutschen Markt Wurzeln schlagen. Und die Menschen von den zahlreichen Qualitäten der HAK-Produkte überzeugen.

häppy unterstützt HAK hier zunächst strategisch bei der Entwicklung von innovativen Produktlösungen, den passenden Kommunikationsstrategien und der entsprechenden Brand-Positionierung. Darauf folgt dann die kreative Übertragung ins Packagingdesign und die anschließende Launchkampagne. Die Ergebnisse werden im ersten Quartal 2024 ihre Marktpremiere feiern.

“Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren neuen Kunden neben markenrelevanter, kanalübergreifender Kommunikation auch wieder einen klaren gesellschaftlichen Beitrag leisten zu können”, sagt Häppy-Kreativchef und Co-Inhaber Sascha Hanke. “Nachhaltige Ernährung und der Konsum der Zukunft beschäftigen alle drei Marken intensiv. Dieses zeitgemäße und zukunftsweisende Selbstverständnis inspiriert uns sehr – und passt auch hervorragend zu unseren Kompetenzen und zu unserer Häppy-Philosophie und -Kultur”, ergänzt Patricia Bouma, COO & Member of the Board.

Damit das Kundenwachstum auch bestens betreut wird, gibt es gleich mehrere hochkarätige Neuzugänge in den Teams von Beratung und Kreation:

Als gestandener Account Director ist Toni Gabel zu den häppies in der Speicherstadt gestoßen. Nach seinen Stationen bei Ogilvy, Jung von Matt und dem WPP Allstar Team für Milka freut er sich, die Welt der Werbung einmal von der anderen Schokoladenseite kennenzulernen. Seine Markenexpertise konnte er bereits auf Brands wie Philadelphia, Bosch, Huawei, American Express, BASF, Bayer, o2, Radeberger und Rotkäppchen beweisen. Nun brennt er darauf, (Zitat) „häppy nachhaltig zu befeuern.“

Neuer häppy Creative Director wird außerdem Max Scheer, der sein Geld und seine Lorbeeren schon bei illustren Agenturen wie Jung von Matt/sports, Accenture Song (ehem. Kolle Rebbe), Jung von Matt/SAGA und zuletzt antoni 99 verdient hat. Dabei konnte Max sich auf Kunden wie adidas, Netflix, DAZN, Beiersdorf, Netto und ALDI konzeptionell und kreativ austoben und umfangreiche Erfahrungen sammeln. Diese möchte er nun nutzen, um gemeinsam mit häppy Akzente zu setzen und Erfolge zu feiern.

Wir freuen uns schon sehr auf alle kreativen Pflänzchen, die aus diesen häppy Neuentwicklungen sprießen!

Presse-Kontakt:

Sascha Hanke, CCO & Co-Owner

[email protected], 0172/2772270

  • Wachstum und Zuwachs in der Hamburger Speicherstadt.